Ferienhäuser Nordsee

Ferienhäuser Nordsee - wilde Brandung und sanftes Wellenspiel

Fesselnde Vielseitigkeit der Nordseeküste

Die Nordsee, ein Rand- bzw. Nebenmeer des Atlantischen Ozeans, begrenzt den Nordwesten Europas. Sie gehört zu den Schelfmeeren, also flacheren Meeresgebieten, die sich direkt an einen Kontinent anschließen. Ihre Tiefe liegt bei einem Durchschnitt von circa 90 Metern und ihre Entstehungsgeschichte erstreckt sich über eine ungefähre Zeitspanne von 350 Millionen Jahren, wobei ihr heutiges Erscheinungsbild deutlich von der Eiszeit geprägt wurde. Dennoch unterliegt sie noch immer stetigen Veränderungen, bedingt durch Sturmfluten und Sedimentablagerungen. An drei Seiten ist die Nordsee von Landgebieten eingeschlossen. Insgesamt reihen sich 7 Länder um das, zeitweise als "Mare Frisicum" benannte, Meer. Neben Deutschland und Dänemark bilden auch Norwegen, Großbritannien, die Niederlande sowie Frankreich und Belgien die Landbegrenzungen. Großbritannien grenzt nur mit der Ostseite an die Nordsee und ist die größte Nordseeinsel. Vollständig von der Nordsee umgeben sind dagegen die Inselgruppen Shetlandinseln und Orkney.

Ihre Küstengebiete im Norden sind durch viele Fjorde gekennzeichnet. In England und Schottland erscheinen diese Buchten häufig breiter und oftmals weniger tief. Sedimentablagerungen bestimmen ihre Ufer im Süden und Osten. Die Nordsee spielt eine gewichtige Rolle in der Fischerei und ist ein bedeutender Handelsweg. In den Sommermonaten kann ihre Temperatur durchaus auf 25°C steigen. Im Winter liegt sie durchschnittlich bei nur 10°C. Eine Reihe von Flüssen haben ihre Mündungsgebiete in der Nordsee, wie der Rhein oder die Elbe. Die Küste, die sich vom dänischen Esbjerg bis zum niederländischen Den Helder erstreckt, wird von den Gezeiten geprägt. Auslöser für die Gezeiten hier sind die Nordatlantik-Gezeitenwellen. Die dänischen Wattenmeerinseln Fanö, Römö oder auch Mandö, waren einstmals Sandbänke.

Gesundes Nordseeklima mit abwechslungsreichem Freizeitprogramm

Ferienhäuser in Dänemark an der Nordsee werden wegen der breiten Sandstrände, den wüstenhaften Dünenbergen sowie den ausgezeichneten Windverhältnissen geschätzt. Die Faszination am Dänemarkurlaub im Ferienhaus an der Nordsee liegt sicher auch in den unterschiedlichen Facetten dieses Meeres. Bald zeigt es sich mit sanftem Wellengang, zum anderen lieben gerade Surfer oder Segler, den Wind und die mächtigeren Wellen, die den Nervenkitzel in ihrem Sport ausmachen. Die Nordseeluft gilt zudem als gesund und heilsam. Die Ferienhäuser Dänemark Nordsee sind daher individuell auf das Bedürfnis nach Erholung ausgerichtet. Je nachdem können sie sogar mit Sauna oder Kamin ausgestattet sein. Für Familien mit Kindern ist der Strand riesiger Spielplatz und Schatzkiste zugleich.

Erbeutet werden neben den verschiedensten Muschelformen mit etwas Glück auch Bernsteine. Ferienhäuser Römö ermöglichen Urlaub mitten im Watt. Die Anreise ist bequem mit dem PKW möglich, dank des Römödamms. Ferienhäuser Holmsland Klit bieten gleichermaßen Entspannung an der lebhaften Nordsee und am ruhigeren Fjord. Ein Jütland Urlaub muss dagegen nicht zwangsläufig an der Nordsee stattfinden. Dennoch, Jütland lockt einen Großteil der Dänemarkurlauber gerade auch an die Nordseeküste. Überall gibt es spannende Spuren der Vergangenheit zu entdecken und einzigartige Naturgebiete zu erkunden. Zwischen Herrenhaus und Fledermaus bietet sich ein breit gefächertes Spektrum. Die Jammerbucht ist ein gern gewähltes Ziel für einen Nordsee Urlaub. Dabei sollte man sich vom Namen nicht täuschen lassen. Ferienhäuser Jammerbucht liegen an idyllischen Strandgebieten und nahe bei interessanten Ausflugszielen, wie Klöster, Museen oder Wanderdünen. Ferienhäuser in Vorupör befinden sich in unmittelbarer Nähe von steinzeitlichen Ganggräbern und Dolmen. Außerdem hat man Gelegenheit die Filmkulisse der berühmten Olsenbande zu besuchen.

Ferienhäuser Nordsee - Impressum | Tipps und Empfehlungen
© Mediapartner Rehn - Schnackenburgallee 179 - 22525 Hamburg